Archiv der Kategorie: Manage Office 365

Nach Azure AD Join die Windows PIN Konfiguration deaktivieren

Ausgangslage:

Azure AD ist ein cloudbasierter Verzeichnis- und Identitätsverwaltungsdienst von Microsoft. Im Zusammenspiel mit Microsoft Intune bildet Azure AD die Basis für Mobile Device Management, kurz MDM genannt.  Verbindet sich ein Benutzer das erste mal mit Azure Active Directory, wird er aufgefordert, einen PIN für sein Gerät einzurichten.

passwords windows-10-pin-festlegen

Diese Aufforderung kann zwar übersprungen werden, erscheint jedoch bei jedem Login erneut.

Erklärung:

Nach Azure AD Join die Windows PIN Konfiguration deaktivieren weiterlesen

Automatisieren der Office 365 Language Settings

Ausgangslage:

Es ist Office 365 mit Active Directory (AD) synchronisierten Identitäten im Einsatz. Die AD-User werden mittels Azure Active Directory Connect (AADConnect) ins Azure Active Directory (AAD) synchronisiert.

Problem:

Office 365 erstellt neue User automatisch mit der „Default Language“ des O365 Tenants, bzw. in der Sprache, in welcher der Tenant erstellt wurde. Dies ist für Firmen ein Problem, welche sich über verschiedene Länder bzw. Sprachregionen erstrecken. Der Enduser muss somit sein Profil manuell auf die gewünschte Sprache umstellen. Da er die Standartsprache evtl. nicht beherrscht, gestaltet sich dies ohne Hilfe als sehr schwierig.

Beispiel & Lösung:

Wir gehen von folgender Beispielfirma aus.

Firma: FakeCompany
Standorte: Schweiz (DE), England (EN)
Tenant Sprache: Deutsch

Automatisieren der Office 365 Language Settings weiterlesen

Spracheinstellung für das Office 365 Intune Portal

Ausgangslage:

Viele Office 365 Intune Administratoren fragen sich, wie die Sprache des Intune Portals umgestellt werden kann. Beispielsweise hat Admin 1 das Portal auf englisch, möchte jedoch in seiner Muttersprache (deutsch) arbeiten. Beim Admin 2 ist das Portal bereits auf deutsch und er möchte dies so beibehalten. Admin 1 fragt sich jetzt, warum er nirgends eine Einstellung finden kann, um das Portal auch für ihn auf deutsch umzustellen und warum bei Admin 2 bereits alles in deutsch ist.

Lösung:

Spracheinstellung für das Office 365 Intune Portal weiterlesen

Microsoft Azure AD Sync Service lässt sich nicht starten – Error 1069

Problem:

Microsoft Azure AD Synchronization Service Manager lässt sich nicht mehr starten. Es erscheint folgende Fehlermeldung:

Azure AD Sync Fail

Ursache:

Vermutlich ist der dazugehörige Dienst „Microsoft Azure AD Sync“ nicht gestartet:

Service

Beim Versuch diesen manuell zu starten, erscheint die folgende Error Meldung:

Error 1609

Lösung:

Microsoft Azure AD Sync Service lässt sich nicht starten – Error 1069 weiterlesen

Azure AD Connect synchronisiert nach Update nicht mehr

Problem:

Azure AD Connect synchronisiert nach erfolgreichem Upgrade von DirSync nicht mehr. Office 365 versendet folgende oder ähnliche Warnungen per E-Mail.

On Samstag, 11 Juni 2016 22:39:05 GMT, Azure Active Directory did not register a synchronization attempt from the Identity synchronization tool in the last 24 hours for Beispielfirma [firma.onmicrosoft.com].

You can troubleshoot this issue by running the Directory Synchronization troubleshooter on the server that has Azure Active Directory identity synchronization tools installed.

Ursache:

Nach erfolgreichem Update auf die aktuellste Azure AD Connect Version wird der Parameter „SyncCycleEnabled“ nicht auf „True“ gesetzt. Somit funktioniert die automatische Synchronisation im Hintergrund nicht mehr.

SyncCycle

Lösung:

Azure AD Connect synchronisiert nach Update nicht mehr weiterlesen

Skype for Business Online – User erscheint nicht im SfB Admin Center

Problem:

Im Skype for Business Admin Center werden teilweise gewisse oder sogar alle AD-synchronisierten Benutzer nicht mehr angezeigt.

 

2016-03-01_10-30-16

Mögliche Ursachen:

  • Dem User wurde keine Skype for Business Lizenz zugeteilt.
  • Das synchronisierte AD-Objekt hat Attribute mit falschen Werten durch einen vorgehenden UM (Communicater / Lync / Skype for Business) Server.

Lösung:

Skype for Business Online – User erscheint nicht im SfB Admin Center weiterlesen

Zusammenarbeit mit einem Cloud Solution Provider

Das Cloud Solution Provider Programm (CSP) von Microsoft ermöglicht den Microsoft Partnern, Microsoft Cloud Services zu verkaufen und das bestehende Angebot um eigene Leistungen zu ergänzen. Ein CSP begleitet und betreut die Kunden auf dem gesamten Customer Lifecycle:

Die Kunden können über den CSP Lizenzen aufschalten lassen und erhalten von diesem direkten Support. Das Abrechnen mit Microsoft wird für den Kunden vereinfacht, da auch das über den CSP erfolgt. Der CSP kann die Rechnungen direkt an den Kunde stellen, das Handling der Kosten gegenüber der Microsoft mit Kreditkaten oder Online-Rechnungen entfällt somit. Zudem können Kunden über den CSP auch Lizenzreduktionen erhalten – dies ohne aufwändiges Microsoft-Support-Ticket. Aktuell gibt es nur wenige CSP in der Schweiz, die IOZ ist einer davon.

Da wir häufig von Kunden (welche mit uns als CSP zusammenarbeiten wollen) Anfragen erhalten, haben wir hier eine kleine Anleitung geschrieben. Wenn Sie mit der IOZ oder mit einem anderen CSP zusammenarbeiten möchten und somit von den zuvor erläuterten Vorteilen profitieren möchten, empfehlen wir das folgende Vorgehen:

Zusammenarbeit mit einem Cloud Solution Provider weiterlesen

Office 365: Partnerinformationen hinzufügen

Office365-Kunden haben die Möglichkeit, einen Microsoft Partner als „Partner of Record“ in der O365-Umgebung hinzuzufügen.
Wir werden häufig von unseren Kunden gefragt, wie und wo sie uns hinzufügen können. Aus diesem Grund haben wir eine kleine Anleitung geschrieben.

Wie können nachträglich Partnerinformationen in der Office 365 Umgebung hinzugefügt werden?

Unter der Rubrik Lizenzierung erhalten Sie eine Übersicht der erworbenen Abonnements. Die Partnerinformation muss bei jedem Abonnement separat hinzugefügt werden.

Klicken Sie auf das entsprechende Abonnement:
Abonnement wählen

Rechts unten erscheint nun das Feld „Partnerinformation hinzufügen“.

Abonnementdetails

Die ID des Partners eingeben und auf OK klicken ( Partner-ID der IOZ AG 1957498):

Microsoft Partner-ID

Nun ist die Partnerinformation ersichtlich:
Partnerinformationen

Datensicherung SharePoint Online

SharePoint Backup und Restore von Daten

In diesem Blogbeitrag schildern wir Ihnen die Fakten der Datensicherung Ihrer SharePoint Online Plattform:

SiteCollection

  • Alle 12 Stunden wird in Backup Ihrer SiteCollection gemacht, welches 14 Tage aufgehoben wird.
  • Wenn Sie ein Backup zurückholen möchten, müssen Sie sich an den technischen Support wenden, Sie können selbst keine Backups zurückholen (restoren).
    Die einzige Möglichkeit besteht darin, die gesamte SiteCollection zurückzuholen.
  • Wird eine alte Sicherung also ein altes Backup zurückgeholt, wird es an die ursprüngliche Stelle gespeichert, neuere Daten werden somit überschrieben.
    Das heisst, ein Backup einer alten SiteCollection überschreibt die aktuelle SiteCollection.

Papierkorb

  • Per Standard werden gelöschte Seiten, Listen, Bibliotheken, Ordner, Dokumente oder Listenelemente in den Papierkorb verschoben.
  • Die Elemente sind 30 Tage im Papierkorb.
  • Wenn ein User den Papierkorb löscht, verbleiben die Elemente noch 30 Tage im SiteCollection Papierkorb.

Sobald Sie im SharePoint Online Daten aus der Sicherung zurückholen möchten, müssen Sie sich mittels eines Service Requests (Service Anfrage) an den Support von Microsoft wenden.

Office Web Apps auf einer SharePoint Sitecollection deaktivieren

Was sind die Office Web Apps?

Bei Office Web Apps handelt es sich um browserbasierte Versionen folgender Microsoft Office Anwendungen:

  • Word
  • Excel
  • PowerPoint
  • OneNote

Die Office Web Apps ermöglichen es, Dokumente direkt im Browser zu bearbeiten, ohne dass der lokale Office Client Bsp. Word gestartet werden muss.
Wenn man im SharePoint auf den Namen des Dokuments klickt, wird das Dokument automatisch in den Office Web Apps geöffnet:

Dokument öffnen

Sie können nun im Browser am Dokument arbeiten:

Office WebApps

Wie kann man die OfficeWeb Apps deaktivieren?

Wenn Sie einen Office 365 E3 Plan gekauft haben, sind die OfficeWeb Apps automatisch in Ihrem Plan enthalten. Das heisst, sobald Sie auf den Namen eines Dokuments klicken, wird das Dokument in den OfficeWeb Apps geöffnet.

Wenn Sie diese Funktion unterbinden möchten, so dass das Dokument direkt im entsprechenden Office Client geöffnet wird, können Sie folgendermassen vorgehen:

  1. Rufen Sie die entsprechende Site Collection auf.
  2. Öffnen Sie die „Websitesammlungsfeatures“ oder auf Englisch die „Site Collection Features“.
  3. Aktivieren Sie folgendes Feature: „Dokumente standardmäßig in Clientanwendungen öffnen“
    Feature aktivieren

Wenn Sie dieses Feature aktiviert haben, öffnen sich die Dokumente künftig in Ihrem lokal installierten Client.
Bitte beachten Sie, dass diese Konfiguration für die gesamte Site Collection übernommen wird.