Archiv der Kategorie: Project Online

Welche Tools kommen bei welchen Projekten zum Einsatz?

Ende Februar veröffentlichten wir den Blogbeitrag zu den Möglichkeiten von Project Online. Der nachfolgende Artikel gibt Ihnen Auskunft, welche Tools Ihnen für Ihre Projekte zur Verfügung stehen.

  • Das Fundament bilden einfache Tabellen, welche mit Excel umgesetzt werden können. Diese dienen zur Aufgabenverwaltung.
  • Um die effiziente Zusammenarbeit inklusive Reporting zu ermöglichen, kommt SharePoint hinzu. Projektmitglieder können somit alle nötigen Aktivitäten durchführen.
  • Doch auch Tasklisten stossen irgendwann an Grenzen. Abhängigkeiten, geteilte Ressourcen, einzigartige Bedingungen oder zu lange Listen bringen Project Professional ins Spiel. Im Zusammenarbeit mit Project Online können alle Anforderungen im Projektmanagement abgedeckt werden.


Empfohlene Teile einer Projektseite sind:

  • Projekt Management Office Governance Dokumente
  • Projektdokumente
  • Issues Log
  • Projektaufgaben
  • Risiken Register
  • Kalender
  • Kontakte
  • Change Control Log
  • Lessons Learned Log
  • Fehler Nachverfolgung

Wie Sie eine Projektseite mit diesen Teilen in SharePoint aufbauen, erfahren Sie hier (Folie 13 – 23) . Alternativ können Sie eine Project-Datei in SharePoint exportieren und somit eine neue Aufgabenliste erstellen und synchronisieren. Die nötigen Schritte finden Sie hier (Abschnitt «Publish project plans to SharePoint Online»). Auf der obersten Etage haben Manager das Projektportfolio in der Übersicht und verfügen damit über eine optimale Entscheidungsgrundlage. Diese folgende Abbildung zeigt die Übersicht:
Werkzeugeinsatz Projektmanagement
Die nachfolgende Grafik zeigt die Kosten sowie die entsprechende Toolkategorie, ebenfalls sind in der Grafik die entsprechenden Konkurrenzprodukte ersichtlich:
Preis nach Werkzeugkategorie

Welche Möglichkeiten bietet Project Online?

Microsoft hat am 28. Februar 2013 Office 365 mit Project Online erweitert.

Was zeichnet Project Online aus?

  • Schnelle Verfügbarkeit von Project Online
  • Bereitstellen der Infrastruktur entfällt
  • Anzahl der gemieteten Lizenzen an Projektverlauf anpassbar
  • Anbindung externer Projektmitglieder, wie beispielweise Kunden oder Lieferanten, ist möglich
  • Geräteunabhängiger Zugriff (Notebook, Tablet oder Smartphone)
  • Fehlende Funktionen (Meilenstein- oder Trendanalyse) können mittels Apps ergänzt werden
  • Ressourcen verwalten
  • Projektstatusberichte managen
  • Was-wäre-wenn-Analyse zum Vergleich von Kosten, Terminplänen und Ressourcenzuordnungen
  • Zusammenstellen von Teams nach ausgewählten Kriterien, wie beispielweise nach Fähigkeiten oder Ressourcen

Wie ist der Vergleich mit SharePoint Online?

Die nachfolgende Grafik «From SharePoint to Project and Portfolio Management» gewährt einen allgemeinen Überblick. Für Einzelpersonen oder Teams innerhalb wenig bis mittelmässig komplexer Projekte genügt SharePoint. Mit zusätzlichen Anforderungen, wie einem effizienten Ressourcenmanagement oder einem Projekt- und Portfoliomanagement, ist der Einsatz von Project Online sinnvoll.

Projektmanagement mit SharePoint und Project Online

In Project Online können verantwortliche Mitarbeiter schnell das Projekt Portfolio einsehen und bei Ressourcen-Engpässen eine Was-wäre-wenn-Analyse durchführen, um einen möglichst hohen Gewinn bzw. Mehrwert für das Unternehmen zu erzielen.

Durch das persönliche Testen der Plattform können Sie sich einen Eindruck verschaffen. Zu diesem Zweck hat Microsoft hier ein «Erste Schritte mit Project Online» zur Verfügung gestellt. Eine Plattform fordern Sie hier an.