SharePoint 2016: Infrastruktur

SharePoint 2016: Teil 4 von 5

Im vierten Blogbeitrag unserer 5-teiligen Serie widmen wir uns dem Thema Infrastruktur.

Bei jeder neuen SharePoint Version wurden jeweils immer mehr Ressourcen benötigt. Dies ist auch bei SharePoint 2016 der Fall. Neu ist das Konzept der MinRole. MinRole ist eine vorbereitete Konfiguration zwischen SharePoint Services und Serverrollen. Updates können nun ohne Unterbruch installiert werden (Zero Downtime).

 

Systemanforderungen

2016-07-07_13-01-09

Für eine produktive SharePoint 2016 Umgebung benötigt es 4 SharePoint Server sowie einen SQL Server. Für eine Test- oder Entwicklungsumgebung kann die MinRole „Single-server farm“ genutzt werden, womit nur ein Server benötigt wird. Der ehemalige Office Web Apps Server wird neu Office Online Server genannt und muss weiterhin auf einem eigenständigen Server betrieben werden. Sollten Benutzerprofildaten in SharePoint importiert werden, dann benötigt es dafür den Microsoft Identity Manager (MIM). Es ist zu empfehlen, dass dieser auf einem eigenständigen Server betrieben wird.

Damit Updates ohne Unterbruch (Zero Downtime) installiert werden können, muss die SharePoint Umgebung redundant und load balanced betrieben werden.

2016-07-07_13-10-10

Alle Details der Systemanforderungen können dem Artikel System requirements for SharePoint Server 2016 entnommen werden.

 

MinRole

Quelle: MinRole overview

Wie zuvor kurz erwähnt, gibt es neu bei SharePoint 2016 nun das Konzept der MinRole. Hierbei handelt es sich um vorkonfigurierte SharePoint Server Rollen. In SharePoint gibt es ein Regelwerk, welches die Konfiguration der jeweiligen Rolle überprüft und meldet, wenn diese nicht mehr den Vorgaben von Microsoft entspricht.

Welche Server Rollen gibt es?

Server Rolle Beschreibung
Front-end Dienstanwendungen, Dienste und Komponenten, die Benutzeranforderungen verarbeiten, müssen auf Front-End-Webservern gespeichert sein. Diese Server sind auf niedrige Latenzen optimiert.
Application Dienstanwendungen, Dienste und Komponenten, die Back-End-Anforderungen verarbeiten, müssen auf Anwendungsservern gespeichert sein (z. B. Hintergrundaufträge oder Suchdurchforstungsanforderungen). Diese Server sind auf hohen Durchsatz optimiert.
Distributed cache Dienstanwendungen, Dienste und Komponenten, die für einen verteilten Cache erforderlich sind, müssen auf verteilten Cacheservern gespeichert sein.
Search Dienstanwendungen, Dienste und Komponenten, die für die Suche erforderlich sind, müssen auf Suchservern gespeichert sein.
Custom Benutzerdefinierte Dienstanwendungen, Dienste und Komponenten, die nicht in MinRole integriert werden, müssen auf benutzerdefinierten Servern gespeichert sein. Der Farmadministrator hat die vollständige Kontrolle darüber, welche Dienstinstanzen auf Servern ausgeführt werden können, die der benutzerdefinierten Rolle zugeordnet sind. Mithilfe von MinRole wird nicht gesteuert, welche Dienstinstanzen für diese Rolle bereitgestellt werden.
Single-server farm Dienstanwendungen, Dienste und Komponenten, die für eine Farm mit einem Computer erforderlich sind, müssen in einer Farm mit einem Server gespeichert sein. Eine Farm mit einem Server ist für die Entwicklung, Tests und sehr begrenzte Produktion vorgesehen. Eine SharePoint-Farm mit der Rolle „Single-server farm“ kann nicht mehr als einen SharePoint-Server in der Farm enthalten.

Bei einer SharePoint Installation sieht dies neu wie folgt aus:

2016-07-07_13-20-11

 

Weitere Blogbeiträge dieser 5-teiligen Serie: